Diving Club

More Website Templates @ TemplateMonster.com. August20, 2012!

Messinghausen - Der See im Berg

Der See im Berg bei Messinghausen ist ein alter Steinbruch, der sich für eine Vielzahl an Kursen hervorragend eignet. Der See ist 45m tief, und bietet oftmals Sichtweiten von 20-30m. Versunkene Bäume, sowie Forellen, Flussbarsche und gelegentlich zu sehende Störe machen diesen See sicherlich zu einem der schönsten Tauchseen Deutschlands.

Eine Tageskarte kostet pro Schüler 20,-

Möhnesee

Der Tauchplatz am Möhnesee (bzw. Möhnetalsperre) ist vor allem im Spätsommer und Herbst mit einem unglaublichen Fischreichtum gesegnet. Je nach Wasserstand ist es am Tauchplatz meist ca. 20m tief. Bis auf wenige Spezialkurse (z.B. Strömungstauchen und Wracktauchen) können hier fast sämtliche Ausbildungen durchgef¨hrt werden.

Eine Tageskarte kostet pro Schüler 6,-

Alberssee Lippstadt

Vor allem im Frühjahr ein gerne unterschätztes Tauchgewässer. Mit einer Tiefe von maximal 8 Metern, einem kurzen Weg vom Parkplatz zum Einstieg, sowie einem interessanten Flachwasserbereich bietet dieser See durchaus die Möglichkeit schöne Tauchgänge zu erleben. Dieser See ist auch sehr gut zum Nachttauchen geeignet.

Das Tauchen ist kostenlos, es können Parkgebühren von ca. 2,50 EUR entstehen.

Hemmoor

Der Kreidesee Hemmoor im Landkreis Cuxhaven ist einer der bekanntesten Tauchplätze Deutschlands. Die maximale Tiefe des Sees liegt zwar bei knapp 60m, dennoch bietet Hemmoor wunderschöne Flachwasserbereiche. So gehört beispielsweise der Wald bei Einstieg 1 in klaren Nächten ein unglaublich schönes Ambiente für Nachttauchgänge. Freunde alter Industrieanlagen können hier am bekannten Rüttler tauchen, einem der Reste aus der Zeit des Kreideabbaus. In Hemmoor wird es sogar nichttauchenden Mitreisenden ermöglicht, die Unterwasserwelt von unten zu sehen, denn es werden hier sogar Fahrten mit einem U-Boot angeboten.

In Hemmoor können nahezu sämtliche Ausbildungen durchgeführt werden.

Eine Tageskarte kostet pro Person 11,-

Die Seen von Nordhausen

In Nordhausen (an der Grenze von Niedersachsen und Thüringen) gibt es gleich mehrere Tauchseen, die alle auf ihre eigene Art sehr schön sind. Am bekanntesten ist der Sundhäuser See. Neben klaren Wasser und einer Vielzahl an Flussbarschen, Karpfen und Hechten bietet der See auch einige künstliche Highlights. So ist hier das künstliche Dorf "Nordhusia" als Taucherattraktion ebenso versenkt worden wie ein alter Fischkutter, an dem wir beispielsweise auch die Kurse für den Spezialkurs Wracktauchen durchführen können.

Für den See fällt Eintritt an, je nachdem an welchen Tauchplätzen getaucht wird können diese an zwei unterschiedlichen Tauchbasen erworben werden

Weitere Tauchgewässer

Ausbildung ist je nach Wunsch an einer Vielzahl von weiteren Tauchgewässern möglich. Vom warmen Indoor Tauchturm in Siegburg, über diverse Talsperren wie dem Edersee oder dem Sorpesee, bishin zu Tauchgängen in der Ostsee oder beispielsweise auch im Mittelmeer lässt sich hier nahezu alles organisieren.